ACKER- UND FUTTERBAU

Im Ackerbau werden vor allem Kulturen angebaut, deren Produkte als Haupt- oder Nebenprodukt in der Tierhaltung eingesetzt werden können. Den Silomais verfüttern wir in der Milchviehhaltung, das Stroh vom Getreide wird bei den Schweinen eingesetzt. Die Kunstwiese dient als Futtergrundlage für das Milchvieh. Der Acker- und Futterbau wird mehrheitlich durch betriebseigene Hofdünger gedüngt. So können die Nährstoffe, welche auf dem Betrieb anfallen, wieder auf den Feldern verteilt werden.

 

Mit der Aufstockung der Schweinezucht müssen wir einen Teil der Nährstoffe auf die Felder von anderen Landwirten ausbringen. Diese Flächen befinden sich in der Nähe des Betriebs und die betroffenen Landwirte haben mehrheitlich wenige oder keine eigenen Tiere, so dass sich der Kreislauf auch hier schliesst.

KULTUR FLÄCHE (Aren) PRODUKT

VERWENDUNG

Mais 300

Silomais

Milchviehhaltung
Winterweizen 300

Weizen und Stroh

Schweinehaltung

Wintergerste 300

Gerste und Stroh

Schweinehaltung

Kunstwiese 900 Wiesen- und Weidefutter

Milchviehhaltung und Schweinehaltung

Dauerweisen 800 Wiesen- und Weidefutter

Milchviehhaltung und Schweinehaltung

Ökologische Flächen 120 Wiesen- und Weidefutter Milchviehhaltung